Aktuelle Projekte

Chronic conditions

Effectiveness

 

Rolle des IHAM&CC  Hauptpartner

Umgang mit postinfektiösem Husten

Husten nach einem viralen respiratorischen Infekt, welcher länger als 3 Wochen dauert (postinfektiöser Husten) ist für viele Patienten sehr belastend. Die Evidenzlage für den Einsatz von inhalativen oder oralen Steroiden bei postinfektiösem Husten ist gering. Deshalb ist es spannend und praxisrelevant, die praktisch-therapeutische Erfahrung der Hausärzte bezüglich der Therapie des postinfektiösen Hustens in einer grösseren Interventionsstudie zu prüfen. Um einen für die Studienplanung entscheidenden Überblick zu bekommen, führen wir eine Onlinebefragung über die Behandlung von postinfektiösen Husten durch.

 

Partner uniham-bb

Reduction of steroids in exacerbations of COPD

Zusammen mit dem Team von Projektleiter Prof. Dr. Jörg D. Leuppi am Kantonsspital Baselland untersuchen wir, ob in der Hausarztpraxis die Steroidtherapie bei der akut exazerbierten chronisch-obstruktiven Lungenkrankheit (COPD) von drei auf fünf Tage reduziert werden kann.

 Partner uniham-bb

 

 

Hausbesuche

 

Rolle des IHAM&CC  Hauptpartner

Hausbesuche

Hausbesuche wurden über viele Jahre als selbstverständliche Dienstleistung von Hausärzten angesehen. Angesichts voller Praxen und ändernden Arbeitsmodellen ist heute nicht mehr klar, ob und in welchem Ausmass Hausbesuche durchgeführt werden. Ziel des Projektes ist es, die Bedeutung von traditionellen und «virtuellen» Hausbesuchen zu bestimmen.

 

Mit-Antragssteller

Kalaidos Fachhochschule, 
Interface

 

 

Lived health of people with spinal cord injury
  Rolle des IHAM&CC Hauptpartner

Prevention of pressure ulcer

Unter der Leitung von Prof. Sara Rubinelli, Seminar für Gesundheitswissenschaften und Gesundheitspolitik, Universität Luzern, bestimmen wir mittels semi-strukturierten Interviews mit Querschnittgelähmten, Familienangehörigen/Pflegenden und Gesundheitsversorgern, wie Massnahmen zur Früherkennung, Prävention und Management von Dekubitus im Alltag umgesetzt werden.

Partner SPF

informal health care

Mit Prof. Armin Gemperli der Schweizer Paraplegiker-Forschung evaluieren wir die Rolle der Pflege durch Familienangehörige bei querschnittgelähmten Personen.

 Partner SPF
Multimorbidity
  Rolle des IHAM&CC Hauptpartner

Chronic Care Study

Mit Dr. Stefan Neuner-Jehle des Instituts für Hausarztmedizin der Universität Zürich untersuchen wir in einer randomisiert-kontrollierten Studie, ob eine Schulung bei Hausärzten zu einer besseren Versorgung bei ihren multimorbiden und polypharmazierten, über 60-jährigen Patienten führt.

 Partner  IHAM Zürich

Decision-making in elderly individuals with hypertension

Forscher und Hausärzte aus der Schweiz und der Niederlande möchten herausfinden, wie ältere Patienten mit Bluthochdruck behandelt werden.

Partner IHAM Bern
Prevention of Hip Dysplasia
  Rolle des IHAM&CC Hauptpartner

Incidence, treatment and follow up-care

Die angeborene Hüftdysplasie führt unbehandelt zu Hüftarthrose und chronischen Schmerzen. Wir erforschen in der Mongolei und der Schweiz, wie Ultraschall-basierte Diagnostik und konservative Therapie in den ersten Lebenswochen ein Fortschreiten verhindern können.

Mit-Antragssteller SVUPP
Transition from pediatric to adult healthcare
  Rolle des IHAM&CC Hauptpartner

Services and needs, definition of cure

Junge Erwachsene, die als Kinder von einer Krebserkrankung geheilt wurden, benötigen aufgrund von Spätfolgen der Therapie eine regelmässige medizinische Betreuung. Wir erforschen die Versorgungsqualität und Konzepte der Nachsorge in qualitativen und quantitativen Studien, zusammen mit dem Schweizer Kinderkrebsregister von Prof. Dr. Claudia Kuehni an der Universität Bern.

Antragssteller ISPM Bern

communication with adolescents

Jugendlichen mit Krebs wird man weder mit kinder- noch erwachsenenzentrierter Medizin gerecht. Wir erforschen mit Prof. Dr. Alexander Kiss vom Universitätsspital Basel, welche Kommunikationsstrategien im Umfang mit Adoleszenten erfolgreich sind.

 Mit-Antragssteller Unispital Basel

Interprofessional care

Nurse Practitioners

 

Rolle des IHAM&CC  Hauptpartner

Interprofessionelle Arbeitsteilung zwischen Hausarzt und "Nurse Practitioner" in der Zentralschweiz

In Anbetracht des zunehmenden Hausärztemangels soll eine nachhaltige, qualitativ hochstehende medizinische Grundversorgung polymorbider Patienten in Zusammenarbeit zwischen Hausärzten/Hausärztinnen und Nurse Practitioners (NP) sichergestellt werden. Ziel des Projekts ist es, die Rolle der NP in der Schweizer Grundversorgung zu entwickeln, zu erproben und zu evaluieren.

Antragssteller

sottas formative works, Kalaidos Fachhochschule

 

 

Specialists

 

Rolle des IHAM&CC  Hauptpartner

Arbeitsteilung zwischen Hausarzt und Spezialisten

Die Aufgabenteilung zwischen Spezialisten und Hausärzten ist bei vielen Erkrankungen unklar. Insbesondere bei komplexen, chronischen Erkrankungen und Behinderungen wäre eine Koordination zwischen Spital und Praxen notwendig. Ziel des Projekts ist es, bei querschnittgelähmten Patienten eine wohnortnahe, hochstehende Grundversorgung mit einer Zentrumsversorgung abzustimmen.

Mit-Antragssteller

SPF